ÜBER UNS

Lucia und Harald

Ihr macht vergangene Epochen oder imaginäre Welten hautnah erlebbar? Dann gehört das passende Gewand, Kostüm oder die Uniform zur unverzichtbaren Grundausstattung! Habt Ihr Euch für Epoche, Gebiet und Stand entschieden, dann findet Ihr bei uns Tuch und Stoff für die authentische Darstellung Eurer Figur und Rolle.

TuchundStoff steht für höchste Qualität, die bezahlbar bleibt.
Unsere Ware kommt ausschließlich aus Webereien in Deutschland und dem benachbarten Europa, die wir persönlich kennen. Für die Authentizität Eurer Darstellung bestehen alle unsere Stoffe zu 100% aus natürlichen Fasern.

Lucia war die Affinität zu Tuch und Stoff in die Wiege gelegt.
Schon in jungen Jahren half sie gerne ihrem Vater Hans, dem gelernten Tuchweber. Sein Betrieb umfasste neben dem Handel mit Textilien auch eine Weberei und eine Webschule. Später dann sagte Lucia gerne zu, als ihr Vater sie fragte, ob sie beim Verkauf auf Mittelaltermärkten helfen wolle. Wenig später brachte auch Ihr Partner Harald seine Passion für gutes Tuch ein. Schnell lernte er die wichtigen Kniffe von Hans und so gewannen „Die Tuchweber“ zahlreiche Stammkunden, von denen heute viele zu unseren Freunden zählen.

Unsere neue Firma TuchundStoff spezialisiert sich auf natürliche Textilien für authentische Darstellungen in historischen Gewändern, Kostümen und Uniformen. Dies schließt die Verwendung für Mode und Couture naturgemäß nicht aus,  denn wir legen Wert auf höchste Qualität, die bezahlbar bleibt. In jedem Fall freuen wir uns, wenn wir unseren Kunden mit dem richtigen Stoff und fachkundiger, stilsicherer und typgerechter Beratung helfen können!

HISTORIE – IN ERINNERUNG AN HANS WIDMANN

Hans Widmann (1939-2018) war gelernter Spinner, Tuchweber und Designer. Bis zu seiner Pensionierung  war er Chef-Textildesigner bei der Hoechst AG in Frankfurt am Main. Sein Wissen, seine Erfahrung und seine Kontakte waren die Grundlage für die Selbständigkeit, die er nach seinem regulären Berufsleben begann. Als Kreativstudio Widmann machte Hans, im Herzen Künstler, zahlreiche Kunstaktionen, dekorierte Messen und gestaltete Ausstellungen in aller Welt. Bei dem im eigenen Haus geführten Betrieb aus Weberei, Webschule und Textilhandel entstand die Idee, sich auf den Verkauf von Naturgewebe für historische Darstellungen zu konzentrieren. So bauten der Textilexperte, der sich freute, sein Know-How weitergeben zu können, mit Ehefrau, Tochter Lucia und ihrem Partner Harald lange ihre Stände auf Mittelaltermärkten und Messen auf. Dort bekannt als „Tuchweberey Widmann“, änderte Hans den Namen später in „Die Tuchweber“.

Nach dem Tod des Tuchwebers 2018 erfüllten Lucia und Harald seinen Wunsch, den Tuchhandel weiterzuführen und gründeten in eigener Regie die neue Firma TuchundStoff.